Links
Home


(Klicken zum vergr??ern)


1  Dienstag, 02.06.2015 352 218
2  Mittwoch, 03.06.2015 352 218
3  Donnerstag, 04.06.2015 197 122
4  Freitag, 05.06.2015 195 121
5  Samstag, 06.06.2015 240 149
6  Sonntag, 07.06.2015 152 94
7  Montag, 08.06.2015 349 216

Endlich ist es soweit - die Gallo Nero 2015 geht los!!

Nachdem ja im Jahr 2014 die Gallo Nero ausgefallen ist, heißt es in diesem Jahr wieder:

-Toskana wir kommen!!

Für Weißkopfadler und Gaszug ist es die 6. und für Ütti die 2. Gallo Nero und wir

freuen uns riesig auf die Tage in der Toskana, das gute Essen, die herrlichen Touren

und vor allem auf die tollen Typen des Firenze Chapters und alle alten und neuen

Teilnehmer!! Eines sei vorweg gesagt:

- wir haben uns nicht zu früh gefreut - es wurde wieder Spitze!!

Ich hoffe, ich kann auch Euch mit den Bildern und Berichten die tollen Stimmung

ein klein wenig näher bringen.

Harleluja - es waren wunderschöne Tage!!




Endlich geht es los

Gut gefrühstückt, Harleys gepackt und

dann kann es losgehen auf die erste

352 km Tages Etappe von

Klosterlechfeld ins Hotel Miralaghi in

Padergnone am Toblino See -

20 km nördlich vom Gardasee.

Über die B17 geht es bis Garmisch und

dann weiter über die alte Brenner

Straße Richtung Süden.

 Es ist schon Tradition, dass wir auf

all unseren Touren im Miralaghi für

eine Nacht Station machen und uns

ein klein wenig von der Familie

Rigotti verwöhnen lassen.

 Nach dem ersten Grappa und

Limoncello fühlen wir uns schon

wieder richtig wohl in Italien -

und können entspannt die gute

Küche der "Mama" Rigotti genießen.

Harleluja - es geht schon wieder gut los!!


  Tagesbilder anzeigen
  Tageshotelinformationen anzeigen


Heute geht es in die Berge der Toskana

Die Sonne weckt uns am Morgen und dann

geht es weiter zum nächsten Tagesziel:

- 303 km bis zum Hotel Belvedere,

in den Bergen der Toskana!!

Zuerst genießen wir aber die Fahrt vorbei am

Ostufer des Gardasees und die herrlichen

Sonnenstrahlen. Weiter geht es dann durch die

flachen Landschaften der Emilia Romagna,

bis es langsam bergig wird und hinauf geht

in den Apennin Park. Auf dem Passo del

Cerreto, auf 1261 Meter, fahren wir dann

über die Grenze zur Toskana und nun sind es

nur noch wenige Kilometer bis zum Motorrad

Hotel Belvedere, am Passo dei Carpinelli, in der

Region Lucca. Hier, in den Bergen der Toskana,

genießen wir eine ganz andere Toskana

- sehr viel Wald, sehr viel Berge und

wunderschöne Pässe!!

Den Tag beschließen wir mit gutem Essen,

einem guten Wein und bei bester Laune.

Harleluja - ein schöner Tag!!


  Tagesbilder anzeigen
  Tageshotelinformationen anzeigen


 

Figline Valdarno wir kommen!!

In aller Ruhe können wir den heutigen Tag angehen lassen - wir haben nur noch eine

kleine Tagesetappe von 197 km vor uns - dann haben wir unser Ziel, den Campingplatz

Norcenni in Figline Valdarno erreicht. Durch die Provinzen von Lucca, Pisa und

Florenz geht es auf kleinen Nebenstraßen ohne Probleme bis zum Campingplatz Norcenni.

Hier war wie immer von der HOG, natürlich von Evelyn, alles bestens vorbereitet


  Tagesbilder anzeigen
  Tageshotelinformationen anzeigen


Heute geht es auf die erste Gallo Nero Tour Richtung Volterra

Nach einem ruhigen Frühstück, mit Blick über den Pool in die herrliche Toskana, geht es

auf die erste Tour Richtung Volterra, die Etrusker Stadt und Hauptstadt des Alabasters.

Es geht auf kleinen Straßen durch die Provinzen von Arezzo, Siena und Pisa, bis ins

Ristorante Il Molino d´Era. Hier erwartet uns Irma - die tolle Köchin, die immer lächelt

und freundlich in die Welt schaut!! Das Essen und der Wein

(nur ein ganz kleiner Schluck-ehrlich!!) waren hervorragend!!

Der Rückweg führt uns dann nördlich in die Provinz Florenz, über Greve und kurvenreiche

und manchmal etwas löchrige Straßen zurück in den Club.

195 herrliche Sonnenkilometer am ersten Tag - Harley Herz was willst Du mehr!!

Den Nachmittag genießen wir bei einem guten Campari auf der Terrasse an der Bar.

 


  Tagesbilder anzeigen


 

  Die zweite Tour - 240 km bis in die Provinz Grosseto

 Auch heute ist wieder ein herrlicher Sonnentag und wir genießen es, auf der Terrasse

 den Tag beim Frühstück zu begrüßen. Unsere heutige Tour

(wir folgen den orangen Pfeilen!!) geht nach Süden, durch die

 Provinz von Siena, an der berühmten Weinstadt Montepulciano

 vorbei bis nach San Quirico d´Orcia. Die heutige Strecke war einfach nur gut

 - sehr kurvenreich, durch Wälder und herrliche Landschaften und über sehr gute kleine

Straßen!! Eingekehrt sind wir dann in das Ristorante "La Taverna del Barbarossa".

 Herrlich auf einem Hügel gelegen, mit weitem freien Blick hinein in die Toskana.

 Die Gegend ist berühmt für ihre "Pici" - handgemachte dicke Spaghetti.

 Es stimmt - sie sind wirklich gut, was wir selbst probieren konnten!!

 Auch den Rückweg konnten wir so richtig genießen -

 es ging auf sehr schönen kleinen Straßen und durch viel Wald zurück bis zum Club.

Der übliche Nachmittags-Campari an der Bar schmeckte auch heute wieder ausgezeichnet.

 


  Tagesbilder anzeigen


Die dritte und letzte Tour der Gallo Nero 2015

Ein wenig trauriger als sonst war die Stimmung beim heutigen Frühstück schon

- war es doch der letzte Tour Tag der Gallo Nero 2015.

Aber es war wieder ein besonderer Tag. Die heutige Tour war allen "alten Gallo Nero"

Fahrern bekannt -  es ging nach Nordwesten in die herrlichen Berge und Wälder von

Barbiano, doch die Straßen durch den Wald waren immer noch sehr schlecht!!

Aber wir konnten uns ja darauf einstellen und so war das kurze schlechte Stück Straße

schnell verkraftet und es ging Richtung Süden durch die Provinz Arezzo bis ins

Schloss von Valenzano - ein Traum, den man mal gesehen haben muss!!

Und das Essen war nur vom Feinsten - alles was die italienische Küche berühmt macht,

wurde uns serviert!! Dann ging es auf den Rückweg und nach insgesamt 152 km waren

wir wieder in der Villa im Norcenni. Heute haben wir uns den Nachmittags - Campari

ganz bewusst schmecken lassen - es sollte ja der letzte "Girasole-Campari"


  Tagesbilder anzeigen


 Abschied von Figline Valdarno - heute gehts Richtung Ungarn

Heute heißt es Abschied nehmen. Es waren wieder vier herrliche Gallo Nero Tage, die für

uns mit keiner anderen Harley Party vergleichbar sind.

Es war schön und gut, dass wir wieder dabei sein durften und so viele schöne Momente

erleben konnten. Harleluja - hoffentlich auf Wiedersehen!!

Für Weißkopfadler, Ütti und Gaszug ging die Harley Tour weiter:

sie fuhren Richtung Ungarn

zur nächsten Harley Party: - Open Road Fest am Balaton!!

Bilder und Berichte gibt es natürlich auch auf dieser Interseite.

Harleluja - viel Spaß!!


  Tagesbilder anzeigen

Donnerstag, 21.November 2019

Impressum| Datenschutz| Kontakt        
Besucher:   328226
heute:   34
gestern:   115

Webdesign Homepage | PHP Programmierung | Hosting by meine-internetfiliale