Links
Home


(Klicken zum vergr??ern)


Vier herrliche Bikertage durchs schöne Bayernland und Österreich

Wie in den letzten Jahren immer, so haben wir auch 2011 unsere Harley Saison 
mit einer wunderschönen Tour durch das herrliche Bayernland und Österreich eröffnet.

In diesem Jahr war sogar der Wettergott auf unserer Seite und
so konnten wir die vier Tage bei schönem Wetter in herrlichen Landschaften
 in vollen Zügen genießen.

 




Der erste Tag geht durch Schwaben, Oberpfalz und Oberfranken bis ins Fichtelgebirge

Bei herrlichem Wetter sind wir in Klosterlechfeld gestartet.
Der erste Teil der Tour ging durch das Donaumoos und das Altmühltal.

Auf kleinen Kreis- und Landstraßen war die Fahrt eine richtige Entspannung.

Weiter in Richtung Norden ging es dann durch die Oberpfalz, über die Fränkische Alb
und durch die Fränkische Schweiz: traumhafte Landschaften
 und kurvenreiche Straßen - ein Genuß für uns Harley Fahrer.

Dann hatten wir das 1. Tagesziel im Fichtelgebirge am Fuße
 des Großen Waldsteins (879 Meter) erreicht:

Zell i. Fichtelgebirge.

Vollkommen entspannt und in richtiger "Biker Hochstimmung",
 konnten wir dann den Abend mit unseren Harley Friends Forever in Zell,
unseren Rußler´s, so richtig genießen.

 

  13 Tagesbilder anzeigen


Durchs Fichtelgebirge und die Oberpfalz bis nach Niederbayern

Nach einem guten Frühstück ging es dann auf die zweite Etappe.
Und ich kann Euch sagen – es wurde wieder ein traumhaft schöner Tag.

Durch das Fichtelgebirge und das Sechsämterland ging es durch Selb,
 Hohenberg, Schirnding und Waldsassen bis Neualbenreuth –
immer an der Grenze zur Tschechischen Republik entlang.
Keine Autos, selten Menschen und herrliche kurvenreiche und bergige Straßen,
 lassen hier die Tour zum Hochgenuss werden.
Dann ging es weiter, hinein in den Oberpfälzerwald und
 auf der „Silberminenstraße“ durch den Böhmerwald!!
Nach einer kurzen Pause in Furth i. Wald ging es dann den Berg hinauf:
am Hohen Bogen (1079 Meter), dem Großen Riedelstein (1132 Meter),
 dem Großen Arber (1456 Meter) vorbei, über das Künische Gebirge
bis nach Bayerisch Eisenstein – dem Tor zum Nationalpark Bayerischer Wald.

Vorbei an Zwiesel sind wir dann über die Glasstraße
bis nach Mauth im Abteiland
 durch den Nationalpark gefahren.
Es erübrigt sich fast schon zu sagen,
 dass außer uns kaum jemand auf diesen Straßen unterwegs war!!!

Dann hatten wir unser 2. Tagesziel, Waldkirchen,
nach 341 Tageskilometern erreicht.
Ein schöner Tag – Harleluja, so kann’s weitergehen!!


  25 Tagesbilder anzeigen


Der dritte Tag durch Niederbayern, Oberösterreich,
das Salzkammergut bis Hinterglemm
Gestärkt sind wir nach einem guten Frühstück aufgebrochen,
 auf unsere dritte Tages - Etappe.

Durch das Abteiland ging es zuerst bis zur Österreichischen Grenze,
und dann nach Süden über den Friedrichsberg (930 Meter),
und in Überkappel über die Österrischen Grenze hinunter zur Donau.

Eine herrliche, sehr kurvenreiche Gegend, und jetzt wissen wir auch,
weshalb in diesem Teil Österreichs so viele Motorradtreffen stattfinden.
Weiter ging unsere Fahrt über die Donau, hinein in den Sauwald,
 durch das Innviertel, durchs Salzkammergut und über den Hausruck
 bis zum Atter- und Wolfgangsee.
Hier war es so schön,
 dass wir fast die Tour unterbrochen hätten
und einen
 Tageszwischenstopp  eingelegt hätten.

Vielleicht das nächste Mal – jetzt ging es aber weiter
über das Tennengebirge, vorbei an Bischofshofen und
St. Johann i. Pongau, und dann über Dienten am Hochkönig
und Saalfelden hinein ins Glemmtal bis nach Hinterglemm –

und hier wurden wir schon von unseren Harley Friends Forever
Erika und Isidor erwartet.  

Das waren 316 km Kilometer pure Lustfahrt –
Harleluja ist das Harley Leben schön!!

  13 Tagesbilder anzeigen


Leider müssen wir wieder nach Hause: der letzte Tag

Schweren Herzens haben wir uns heute auf die Heimfahrt gemacht!
Über St. Johann i. Tirol und Wörgl sind wir dann am
Achensee vorbei zum Sylvensteinsee gefahren.
Auf einer wunderschönen Privatstraße ging es dann
immer an der Isar entlang, über Vorderriß bis Wallgau.
Hier war Ruhe pur angesagt und alle paar Meter könnte man stehen
bleiben und fotografieren – so schön ist es hier!!
Weiter ging es zum Walchensee, den Jochberg hinunter
 bis zum Kochelsee – und hier war dann unsere schon
obligatorische Pause mit Kaffee und Kuchen
im Biergarten am See angesagt!!
 
Soviel kleine Umwege ich dann auch gefahren bin,
so viele neue, kleine Straßen ich auch gesucht habe,
einmal kamen wir doch zu Hause in Klosterlechfeld an!!
1322 Kilometer pure Lust und Freude –
es war eine tolle Tour und man kann jedem Biker nur empfehlen:
fahrt durch das schöne Bayernland – es lohnt sich!!
Harleluja – so kann das Harley Jahr weitergehen!!

  12 Tagesbilder anzeigen

Dienstag, 07.Dezember 2021

Impressum| Datenschutz| Kontakt        
Besucher:   411650
heute:   39
gestern:   92

Webdesign Homepage | PHP Programmierung | Hosting by meine-internetfiliale